Okt 18 2010

Eine Petrischale zum Musik züchten

Ich hatte schonmal vor einiger Zeit einen eher simplen Web Step Sequencer hier im Blog. Der neue Seaquence geht noch einen Schritt weiter und ist gleichzeitig einen Tacken experimenteller. Seaquence ist einfach kein gewöhnlicher Step-Sequencer. Die Macher bezeichnen ihn selbst als musikalische Petri-Schale. Also nur konsequent, dass in der Beschreibung von musikalischen Lebensformen die Rede ist und nicht von Tönen, die der Protagonist erschafft. Die Klangtierchen erinnern tatsächlich stark an fossile Würmer. Unten im Video wird zum besseren Verständnis nochmal erläutert wie es geht. Einige Sounds erinnern dabei an die orgnaischen Produktionen von Eulberg. Also Vorsicht: Langeweilekiller mit möglichem Suchtpotential. Ihr könnt eure Versuche auch speichern und den Link dann unten in die Kommentare hauen. Ich bin gespannt!


Jan 13 2010

Klick-Tipp… 3min.de

3min.de ist eigentlich eine Plattform für Serien, Webisodes und kleine Kurzfilme. Die Videoqualität darf sich echt sehen lassen. Dass wird dem guten Content dann wenigstens gerecht, mal abgesehen dass die Augen keinen Kampf gegen verpixelte und komprimierte Bewegtbilder führen müssen. In der Rubrik Lifestyle entdeckt man dann Folgen von Shot by Kern, Vice Guide To Travel oder electronic beats. Mein Favourite ist aber die Serie After Hours über Club-Kultur in Berlin. Die Kamera begleitet dabei drei Party-Protagonisten auf ihren Feierstreifzügen und Wochenendexzessen. Die aktuelle Folge 12 heißt plakativ und treffend Berlin & Techno.

Ich finde ein echter Klick-Tipp, nicht nur für Techno-Enthusiasten oder Berliner. Danke an Flo @ thelager//blog, über den ich auf 3min gestoßen bin.


Nov 16 2009

Web-Sequencer… Do it Yourself mit inudge

Und mal wieder ein Fundstück aus der weiten Welt des Webs das spielerisch zum Musikmachen einlädt. Der Step-Sequencer war gestern. Heute heißt das Web-Sequencer. Hobnox hat mit seinem Audiotool auf Flashbasis die Messlatte was gratis Musikprogramme im Internet angeht in schwindelerregende Höhen gehängt, aber inudge kann durch seine Reduziertheit und intuitive Bedienbarkeit glänzen.
Und einen pluspunkt kriegt es von mir noch für die Möglichkeit es zu embedden…

Und jetzt: selber machen!