Okt 28 2010

Würdiger Nachfolger

So, nun ist also nach dem 1210er MK II auch der Walkman tot. Muss ja ganz ehrlich gestehen, dass mich das überhaupt nicht juckt. Auch wenn ich schon so ein bisschen Nostalgiker und vor allem Analogfan bin ist mir der verrauschte Klang der Magnetbänder einfach zu schlecht. Den Sound von den klappernden Tapes find ich wiederrum ziemlich geil… aber naja.

Die Firma Playbutton hat für die freigewordene Mobilmusik-Marktlücke gleich das nötige Stopfmaterial parat. Die Firma stellt kleine rundliche MP3-Player her. So weit also erstmal überhaupt nichts Neues. Das neuartige an den Teilen ist aber, dass man sie fertig bespielt kauft. Man kauft also das Album nicht auf iTunes oder auf einer unhandlichen CD sondern dirket mit integriertem Player… Ohrstöpsel rein und gut ist. Auf den überhippen Buttons ist dann auch noch der perfekte Platz für das Cover der jeweiligen Band.

Finde das eigentlich echt mal eine geile Idee für ein Musikformat. Die Buttons sind ja grade eh der Shit und sollten somit bei der Hipster-Zielgruppe (Early Adoptors und so) schnell Anklang finden. Außerdem kann man so direkt ein Statement setzen, was den eigenen Musikgeschmack angeht (Super Dating Tool: Nie wieder eine Frau mit schlechtem Musikgeschmack ansprechen!). Bis jetzt gibt es noch kein Label, dass sich offiziell dazu entschieden hat auf den schicken Playbuttons zu releasen. Wir dürfen aber auf jeden Fall gespannt sein. Good Luck!


Nov 11 2009

Zwei YouTube Videos und ein v**f*****r Crossfader

Immer wieder stolpert man im Netz über allerlei kurioses, lustiges, teilweise nützliches und viel sinnloses. TwoYoutubeVideosAndAMotherfuckingCrossfader lässt sich dabei gleichermaßen allen Kategorien zuordnen. Einfach mal wieder ein Internet-Gadget zum Spaß haben, bescheuert sein und Musik machen.
twoyoutubevideosandamotherf***ingcrossfader

Fakt ist auf jeden Fall, dass es des Öfteren aufgrund mangelnder Aktualität der Festplatte oder abstrusen Musikwünschen auf diversen privaten Afterhours Youtube als Soundquelle herangezogen wird. Ich habe schon gesehen wie es andere versucht haben – und auch ich habe schon versucht – einfach parallel zwei Lieder in zwei verschiedenen Fenstern laufen zu lassen und per “Line-Fader” eine Art Übergang zu schaffen. weiterlesen


Mai 19 2009

Viel Armband, wenig Uhr

Faceless Watch by Hironao Tsuboi

Habe dieses schmucke Stück gerade im Netz entdeckt. Fand die Uhr so interessant, dass ich sie euch nicht vorenthalten möchte.

by Hironao Tsuboi

by Hironao Tsuboi

Tolle Armbanduhr aus Japan genauer von dem japanischen Designer Hironao Tsuboi. Wirkt auf den ersten Blick wie ein schlichtes Armband, auf Knopfdruck wird die Zeit aber per LED angezeigt. Noch nicht erschienen, aber sobald die rauskommt werd ich wohl mal meine Beziehungen nach Japan bemühen müssen.

Update: Zu kaufen gibt es das schmucke Stück leider immer noch nicht! Aber hier im 100per-Shop wird es die Uhr wohl als erstes geben. Jetzt hoff ich nur, dass sich schnell ein Produzent für den LED-Zeitanzeiger findet.