Mai 6 2011

Geschenke, Geschenke

Der Wettergott schenkt uns dieses Wochenende wohl wenig Wolken und viel Sonne, ich hab dazu passend drei andere Präsente in mein elektronisches Körbchen gepackt.

erstens

Zum ersten wäre hier ein supersmoother Solomun Remix von Jamie Woon’s Night Air. Vorheriges anhören unnötig. Vertraut mir. Runterladen und freuen.

Jamie Woon-Night Air (Solomun Version) by solomun

zweitens

Zusammen mit dem FACT mag verschenkt Robag Wruhme den Track Bud Bukkerl seines schon jetzt legendären Albums Thora Vukk. Mein erstes elktronisches Album, dass ich auf Vinyl geordert habe. Gabor Schablitzky bastelt keine Musik, er erschafft Klanglandschaften (die trotzdem tanzbar sind)!

drittens

Und dann noch ein Schmankerl für meine Freunde aus Stuttgart und Umgebung. esyotmusic.de verlost zusammen mit der Romy S. 2 x 2 Tickets für den Samstag, 07. Mai 2011 in selbiger Location. Es spielen für euch AKA AKA zusammen mit Thalstroem. Außerdem stehen Till von Sein (Trenton / Berlin) und Eric Walker (Stuttgart) zur Seite.

Um am Gewinnspiel teilzunehmen einfach eine E-Mail mit eurem Namen und dem Betreff “AKA AKA” an moritz@esyotmusic.de

Auszug aus dem Pressetext dazu: weiterlesen


Dez 11 2009

140 Zeichen Klick Klack Musik

In Zeiten des Twitter schrumpft mal schnell alles auf 140 Zeichen runter. Dass 140 Tastenanschläge aber reichen um damit Musik zu komponieren hätte man eher nicht vermutet.
SuperCollider140
22 Musikprogrammierer haben sich für dieses Projekt zusammengesetzt und die Idee mit SuperCollider realisiert.
SuperCollider ist eine Programmiersprache, mit der eine Echtzeit-Klangsynthese und Komposition möglich ist. Um sich das mal ein bischen vorstellen zu können, hab ich die liebe Wikipedia bemüht, die dieses Beispiel liefert:

// spiele eine Mischung aus Rosa Rauschen und einem Sinuston von 800 Hz
{ SinOsc.ar(800, 0, 0.1) + PinkNoise.ar(0.01) }.play;

// eine Schleife über eine Liste: erzeuge eine Collection mit den Produkten aus Indizes und den jeweiligen Werten der Liste
[1, 2, 5, 10, -3].collect { |item, i| item * i }

// eine Funktion zur Berechnung der Fakultaet
f = { |x| if(x == 0) { 1 } { f.(x-1) * x } }

Auf der Seite kann man dann die 140 Zeichen die sie benutzt haben auch lesen. Sehr kryptisch und die resultierenden Sounds klingen demenstsprechen (algo-)rythmisch. Als kleines Sahnehäubchen kann man sich die 22 Tracks dann auch gleich als .zip runterladen. Die Software SuperCollider ist übrigens auch für Umme zu haben.

via kessel.tv