Elektronische Musikvideos Pt. 51 // Cat Power – Werewolf (Florian Rietze Edit)

Moritz Esyot

Wow. Als ich Track mit zugehörigem Video gesehen habe, sah ich mich persönlich in der Pflicht Florian Rietze für diesen genialen Edit mein Lob auszusprechen! An sich ist Werewolf von Cat Power schon ein tolles Teil, aber der Edit macht das Ding tanzbar und zaubert mit den Strings und der Stimme von Charlyn Marie Marshall eine erhabene Melancholie auf den graden 4/4-Takt. Dabei schafft er den Spagat, einen Edit zu produzieren, ohne das Original kaputt zu machen oder aber es vollkommen zu vernachlässigen. Dazu dieses Augenzucker-Video… sollte ich jemals behauptet haben, alle Videos mit Poledance seien stillos und plump: Das ist wohl der Gegenbeweis. Irgendwann loopt das Video. Aber das sei verziehen.

Verwandte Artikel:


2 Responses to “Elektronische Musikvideos Pt. 51 // Cat Power – Werewolf (Florian Rietze Edit)”

  • Stylons Says:

    Uha, na wenn das nich’ mal n schnieker Beat is!
    Hart aber irgendwie auch echt zackig…geht gut ins Bein…und das Video geht gut ins Auge ;)

    Prost aus Frittenhain!

  • STYLONS /// Says:

    Catpower – ‘Werewolf (Florian Rietze Remix)’…

    /// Das Motto ‘Sex Sells!’ gilt anscheinend auch im Bereich elektronischer Tanzmusik, was das Video zum Florian Rietze Remix des Tracks ‘Werewolf’ von Catpower ganz eindeutig beweist. Aber nicht nur die leicht bekleidete Dame be…

Leave a Reply