Kreatiefgang… K.Spatz

Moritz Esyot

Im Rahmen elektronischer Musik und der Club-Kultur steht nicht nur der Klang als Kunstobjekt im Fokus. Zum kulturellen Umfeld elektronischer Musik zählen ebenso die Künste der Gestaltung, angefangen bei Bewegtbildern, Fotos und Leinwänden bis zu den Tags auf Club-Toiletten. Diese Rubrik wird daher in Zukunft künstlerische Projekte sowie Künstler und deren Werke vorstellen. Den Anfang macht hier ein langjähriger Freund, der unter dem Namen K.Spatz seine Farbexplosionen veröffentlicht.

Eine Warnung vorweg. Bei manchen Bildern sollte man sich vor dem betrachten die Kinnlade festbinden! Denn die Bilder von K.Spatz protzen so gewaltig mit Detailverliebtheit, dass einem das Bild im ersten Moment ins Gesicht zu springen scheint. Nachdem sich das Auge dann so langsam an das geordnete Chaos auf der Leinwand gewöhnt hat, muss man einfach näher an das Bild. Dieser wilde Mix aus Farbe, Strichen, Punkten und Buchstaben ist dabei so voll mit kleinen Details, dass es schonmal eine gute Stunde dauern kann bis man die Story dahinter verstanden hat.
K.Spatz
Angefangen hat alles mehr oder weniger mit Graffiti. Am Anfang standen vor allem Styles auf dem Speisepaln vom K.Spatz, aber mit der Zeit hat sich sein wilder und markanter Tohu-Wabohu Character etabliert. Weiterhin aber experimentiert er mit allem was ein Stift, ein Grafiktablett, ein Stoffpony oder eine Farbdose an Möglichkeiten zulässt. Jetzt durfte man sein Schaffen in der Re:Flect Ausgabe 06/09 bestaunen. Diesmal ist ein wildes Schwarz-Weiß Artwork über das Leben, welches er zusammen mit seinem langjährigen Kollegen Lotus gestaltet hat, zu bestaunen.
Ausser mit Pinsel trifft man ihn auch häufig mit einer analogen Spiegel-Reflex an – und er hat eine kleine Fangemeinde wegen seines überfüllten Rucksacks erlangt.
Weiter zu den Bildern und dem Interview…


Mal hören, was der Spatz noch zu sagen hat!

So Spatz: Warum eigentlich ein Vogel im Namen?
Es könnte vielleicht etwas mit dem Vogel an sich zu tun haben, vielleicht aber auch nicht. Eventuell geht es um Spaziergänge die der Betrachter meiner Bilder zurücklegen muss, vielleicht geht es aber auch um Einteilungen und Wertfokussierung…oder es könnte aber eben auch einfach nur ein einfacher Name sein.

Apropos Vögel… Tittenmagazine: Ja oder Nein?
Nein…warum gibt es sowas überhaupt noch?

Schön das wir das geklärt haben. Wann hast du mit dem Malen angefangen?
An einem wunderbaren sonnigen Frühlingstag … könnte so um 1999 gewesen sein…geil, das klingt schon fast antik… neunzehnhundertneunundneunzig.

Wie würdest du selber deinen Style beschreiben?
Die Mutter war eine Frohnatur, der Vater war ein fleissiger Bauarbeiter und der kleine selber ist ein zeitfressender, hyperaktiver Zufall mit chameleonfarben-schimmernder Mähne.

Schonmal Angst gehabt, dass ein Betrachter deiner Bilder einen epileptischen Anfall wegen visuellem Overload bekommt?
Angst…? HOFFNUNG! Ich arbeite gerade an einem Projekt um eben diese Situation -wenn sie kommt- festzuhalten…

Welche Künstler flashen dich zur Zeit?
Josh Keyes, Collin van der Sluijs, George Grosz, BluBlu, TenTen, Hell‘O‘Monsters…in der Reihenfolge.

Gibt es auch klassische Künstler die du dir gerne reinziehst oder die dich beeinflusst haben?
Die Doppelnennung macht Sinn: George Grosz!

Welche Musik hörst du zum Malen? Oder ist dir Stille lieber?
Generell: Alles.
Immer: The Knife
Zur Zeit: Vampire Weekend, 80kids, Shameboy, The XX

Welche Ausgehtipps möchtest du noch verraten?
Puh…ich bin nicht sehr experimentierfreudig wenns nach nen paar Bier um die Clubwahl geht.
Ich hoffe mal der Hype Club in Stuttgart wird sich etablieren. Welchen Club ich SEHR empfehlen kann ist die Registratur in München.

Wenn du willst darfst du zum Schluss noch a) deine Mutter grüßen, b) dich bei all deinen Fans und natürlich Gott bedanken oder c) dein Lieblingskochrezept veröffentlichen…
An diesem Punkt hatte ich mir immer vorgenommen meinen Leibspeisen zu danken…geht aber nicht…deshalb so:
Da ich Morgen Heute im Gepäck haben werde und Heute ein wunderbarer Sonntag war, bedanke ich mich bei der Zukunft…Vielendank.

In diesem Sinne auch ein Dank an K.Spatz für die Bilder und die Zeit die du dir genommen hast. Noch mehr Bilder gibt es auf seinem flickr account hier.

Keine verwandten Artikel.


  • kalle

    moritz … danke für diese wunderbar atemberaubend schönen blumen! das muss begossen werden . ratzfatz . danke nochmal.

  • http://www.flickr.com/acidsacid danny

    Sehr schön,

    I am prepared for the future!