Konkreet Performer

Moritz Esyot

Richie Hawtin nutzt es ja bereits… das iPad inklusive der App Griid zum Live musizieren. Während Griid eher dem Aufbau eines klassichen Sequencers nachempfunden ist, setzt die App Konkreet Performer voll auf die Manipulationsmöglichkeiten die sich erst durch den Einsatz der Multitouchtechnologie ergeben.
Die App selsbt erzeugt dabei keine Sounds sondern dient der MIDI/OSC basierten Steuerung von herkömmlichen DAWs, Synthesizern oder Samplern. Die Entwickler betonen dabei, dass es sich hierbei explizit um ein Live Performance Instrument handelt und nicht nur im Studio verstauben soll. Die Soundsteuerung sieht im Video tatsächlich ziemlich interessant aus, zumal ich die Verknüpfung der Klangsteuerung mit dem zusätzlichen visuellen Rückkanal nicht nur für interessant, sondern auch für äußerst sinnvoll halte.
Die iOS App soll Anfang 2011 von Konkreet Labs released werden.

Verwandte Artikel: