Gesichtskirmes

Moritz Esyot


Wer dachte die verrenktesten, technoaffinen Fratzen laufen auf irgendwelchen durchgeballerten Afterhour-Locations rum, muss seine Meinung nach dem Video wahrscheinlich nochmal revidieren. Auch wenn die Jungs hier die besseren, kreativeren und gesünderen Gründe dafür aufweisen. Wer kann schon von sich behaupten einen myoelektrischen Sensor-Drumcomputer gebastelt zu haben, der durch Berührung Töne erzeugt und die Muskeln elektrisch zur Bewegung stimuliert? Innovative Elektronik plus verrückte Idee — richtig — zwei Japaner waren da am Werk. Daito Manabe & Masaki Teruoka fuhwerken sich da übrigens gegenseitig an der Muskulatur rum. Noch mehr unterhaltsame Spielereien mit Elektronik und Ton gibt es übrigens auf Daito’s Youtube-Kanal.

Keine verwandten Artikel.