Eine Minute Jugend

Moritz Esyot

Man war die Pubertät eine schwierige aber geile Zeit. Wenn ich mich zurück erinner waren da die ersten richtigen Partys mit den ersten richtigen Abstürzen, die ersten richtigen Mädels und die erste richtige Musik. Alles in Allem eine wahnsinnige Zeit. Alle Klischees erfüllt: Mit den Eltern gestritten, ständig Stress mit den Lehrern, unverantortlich in jeglichem Belang und ansonsten fortgeschrittene Tagträumerei. Die anderen Delikte will ich gar nicht erst aufzählen.
Damals wollte man auf jeden Fall unbedingt eines: Erwachsen sein. Heute hat man das so halbwegs geschafft, blickt zurück und wünscht sich vor Allem Eins: nochmal dreizehn sein und die bevorstehenden Jahre bewusster und mit dem Wissen von heute auskosten.
Der kurze Clip entführt einen mit zurück, dampft die Jahre auf eine Minute ein und lässt einen letzendlich wissen, dass erwachsen sein auch nicht so schlimm ist.

Verwandte Artikel:


  • Manfred

    kuhl alta