Okt 19 2010

Music is my ♥


via stephi paaay


Okt 18 2010

Der Flügel für den DJ

Also die Idee schaut ja schonmal ganz geil aus. Ein großen weißen Flügel in ein derart abgefahrenes DJ/VJ System zu verwandeln ist auf jedenfall relativ kompromisslos. Da wurde wirklich einfach mal so ziemlich alles an neuester (digitaler) Technik reingepackt, was das klarlackversiegelte Gehäuse vertragen konnte. Die Liste an technischem Wust liest sich dann in Auszügen so:

Video:
•Dual Pioneer DVJ-X1 DVD Players
•Edirol V-4 Video Mixer
•3 Marshal LCD Monitore

Audio:
•Allen and Heath Xone 92 Audio Mixer
•Dual 15″ Subwoofers
•18″ Subwoofer
•12″ Subwoofer
•3 Bullet Tweeters
•AB 1100 Watt Power Amplifier

Zusätzliche gibt es folgende Upgrades:
•Hydraulische Beine und Deckel
•Unterbodenbeleuchtung
•Nebelmaschine und Laser
•und weitere…

Verwirklicht wurde das pompöse Stück von Babygrandmaster, die sich in bestem amerikanischem Understatement einfach mal The King Of Video Instruments nennen. Als Musikliebhaber tränen einem schon ein bisschen die Augen, denn Lautsprecher die nach oben gegen eine schräge, harte Fläche strahlen können prinzipiell mit einem guten Stereo-Paar eher nicht mithalten und auch vom ästhetischen Standpunkt darf man sicher drüber streiten. Einen Blick und damit einen Post ist es allemal wert. Würde nur noch zu gerne wissen was das Teil kosten soll.


Aug 9 2010

Töken Multitouch // Emulator // Traktor Pro

So langsam aber sicher tut sich immer mehr, was das Thema Multitouch, Midi und DJ-Software näher zusammenbringt. Ob jetzt iPhone oder iPad mit eigenen Apps und Schnittstellen oder den neuesten Gerüchten um das Übermidipult von Native Instruments für die hauseigene Traktot Software. Dieses Teil hier unten hat’s mir allerdigns besonders angetan, auch wenn es wahrscheinlich nie bezahlbar oder für den Massenmarkt gedacht ist (hat das der damalige HP Chef nicht auch mal über Computer gesagt?). Aber auf der Bühne würde das Teil schon allein optisch dermaßen rocken! Seht selbst: das Töken Board, eine Art durchsichtiger Multitouch Bildschirm. Hier steuert es über die Windows 7 Midi-Software Emulator Traktor Pro.


Jul 12 2010

AmpliTube iRig… Sound Adapter für das iPhone

iRig AmpliTube

Eigentlich ist dieser Adapter längst überfällig gewesen. Besitzt doch der pfiffige iPhone Kopfhörerausgang im selben Stecker auch einen Mikrofoneingang. Externe Quellen per Klinke einzuspeisen war bis dato dennoch nicht möglich. Diese Funktion übernimmt aber jetzt der AmpliTube iRig Adapter von IK Multimedia. Hierüber lassen sich in erster Linie Gitarren anschließen und verzerren, die selben Effekte stehen aber natürlich auch für normale Line Quellen oder Synthesizer zur Verfügung. Zum einschleifen braucht man hierzu ein 6,3 mm Klinke Kabel, während der Adapter das fertig bearbeitet Signal über eine 3,5 mm Klinkebuchse wieder ausspuckt.
iRig Sound Adapter
Im iPhone übernimmt dann die passende Software die Bearbeitung. Die App gibt es in drei Versionen, deren Preise von for Free bis knapp 20 Euro reichen. Beim Kauf des iRig Adapters gibt es die Vollversion sogar Gratis mit dazu. Ansonsten denke ich fährt man mit der AmpliTube LE Versionganz gut.
Gefunden von Benny.


Apr 1 2010

Musikinstrumente mal anders

Eine Bomben-Idee mit noch tollerer Umsetzung. Alltagsgegenstände zu Musikinstrumenten verfremdet und das ganze im Kunstkontext realisiert. Die Gegenstände/Instrumente bestehen jeweils aus einen Mikro, einem Lautsprecher und einem Soundprozessor der die jeweiligen akustischen Signale für die Wiedergabe aufbereitet.
Die kreativen Köpfe hinter Ausstellungsstückesn stecken Kathy Scheuring und Georg Reil der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt. Selber beschreiben sie das Projekt so…

»Die Zusammenstellung umfasst sechs außergewöhnliche Exponate aus der Welt der Akustik und Geräusche. Der Form nach banal, weißt jedes der Objekte in seiner Verwendung eine besondere Fähigkeit auf. Zu hören ist neben dem Ticken einer Küchenuhr in einer Streichholzschachtel, auch eine Kaffeemühle, die, ähnlich wie ein Grammophon, Geräusche durch Kurbeln erklingen lassen kann.

Der magische Charakter eines jeden Objekts wird untermalt durch eine kleine Geschichte. Der technische Aspekt, wie das Vorhandensein von Lautsprechern und Sensoren, wird so fast völlig kaschiert. Lediglich die kleinen Anschlussbuchsen, sowie die einheitlich schwarze Lackierung verweisen auf die Besonderheit hinter den Dingen.«

Mir persönlich gefällt der Eimer am Besten, falls man das überhaupt so bewerten kann/soll. Was sagt ihr?


Jan 12 2010

Urbanears Headphones // Plattan

Schweden ist bekannt für sein großes Möbelhaus, das überteuerte Bier und massenweise Elche. Außerdem steht das skandinavische Land in Sachen Stil und Mode für ein klares, aufgeräumtes und sachliches – fast kühles – Design. In eben dieses klare Design reihen sich die Kopfhörer der neuen schwedischen Marke Urbanears ein. Und damit schwimmen sie im Strom der Mode-Kopfhörermarken eindeutig in eine eigene Richtung. Erhältlich sind derzeit drei verschiedene Modelle alle jeweils in 14 unterschiedlichen Farben. Das Flagschiff ist dabei der On-Ear Kopfhörer Plattan.
Urbanears Plattan
Verglichen mit Skullcandy – den chromfunkelnden Ed Hardys unter den Kopfhörern – oder den WESC Musik-Ohrwärmern ist es hier optisch zunächst der Verzicht auf überflüssiges Bling Bling oder Logo-Bemalung, der Puristen begeistern wird. Was die Optik verspricht, wird haptisch gleich nochmal unterstrichen. Nichts fühlt sich nach billigem Plastik an, was nach Metall aussieht ist auch solches und der Stoffbezug des Kopfbügels wirkt schlicht und dabei irgendwie edel.

Urbanears Plattan Headphones

Also… Optik: Check. Haptik: Check. Aber was ist mit dem wichtigsten Kriterium für einen Kopfhörer: Der Akustik? Um es ganz langweilig vorwegzunehmen: Check! Gute Auflösung, verzerrungsarme Wiedergabe mit genug Bassreserven und ein klarer Höhenbereich erfreuen die Ohren. Leider klingen die Headphones ein klein bischen zu dumpf für meinen Geschmack. Alles in Allem aber ein sehr guter Sound. Die geschlossene Bauweise erweist sich beim U-Bahn fahren als Riesenbonus, weil die Ohrmuscheln dermaßen gut nach außen abdichten das eine trommelfellschonende Lautstärke schon ausreicht um das aufgeregte Gebrabbel der Omas zur Linken oder das Geschrei des Babys zur Rechten zu übertönen. weiterlesen


Dez 2 2009

Die 10 besten iPhone Apps für Liebhaber elektronischer Tanzmusik

Der Dschungel der iPhone und iPod Touch Applikationen und Spielereien ist ziemlich undurchsichtig. Die Rubrik der Music-Apps ist nicht übersichtlicher “bewachsen”. Und auch im Bereich der elektronischen Musik, werden die Bedürfnisse und Wünsche von DJs und Hobbyproduzenten mit einer Riesenwelle an mehr oder weniger nützlichen Programmen befriedigt. Kämpft man sich – in bester Rambo-Manier – durch den Music-App Dschungel und mäht zielsicher mit der Machete alles Gestrüpp beiseite kann man – jetzt und hier – die 10 besten iPhone und iPod Touch Applications für Freizeit-DJs, Hobby-Producer oder einfach Liebhaber der elektronischen Musik präsentieren.
Ich werde es gleich schonmal zu Anfang los: Einfach erstaunlich was inzwischen in so kleine Handheld-Geräte passt! Die gesammelten Apps sind dabei nicht nach einer bestimmten Rangfolge geordnet.

Weiter geht’s mit den 10 besten Techno-Apps für euer iPhone/iPod Touch.
weiterlesen