Aug 15 2016

Totgesagte bloggen länger

Über 2 Jahre ist es jetzt her, dass ich das letzte Mal die Finger für mein kleines Blöggchen über die Tastatur hab sausen lassen. Ist eine lange Zeit und das Schreiben geht einem im ersten Moment nicht so leicht von den Fingernägeln. Also unverfängliches Thema rausgesucht. Mein aktuellster Mix. Ist ein fluffiger, recht sommerlicher Mix aus vielen Lieblings-Houseschallplatten aus dem heimischen Ikea-Regal.

Mal sehen, vielleicht schreibe ich in Zukunft wieder öfters was. Irgendwie gefällt mir das Layout nicht mehr. Müsste also ein bisschen Liebe reingesteckt werden. Ich bin dann mal ein bisschen recherchieren.


Apr 23 2014

Scheiße tanzen

Bin ich eigentlich zu 100% einverstanden mit. Aber manchmal wenn wieder einer mit 70 Sachen über den Tanzboden shufflet… Lassen wir das. Tanzt, soviel er tanzen könnt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

via das KFMW


Apr 22 2014

Love Foundation Podcast

Lange Zeit ist es her, dass ich a) einen Blogpost geschrieben habe und b) einen Podcast gemacht habe. Heute zelebriere ich beides gleichzeitig wieder einmal getan zu haben. Das es diesmal auch noch für einen guten Zweck ist, ist dabei umso schöner. Dazu aber später mehr. Erstmal der Podcast.

Wie der Titel schon vermuten lässt, habe ich den Podcast für die Love Foundation gemacht. Dabei handelt es sich um ein offenes Netzwerk von Studenten, Aktivisten und Künstlern die zusammen Gelder für die Trinkwasserversorgung und andere sanitäre Anlagen in Bihar, Indien sammeln. Dabei arbeiten sie viel mit dem Trinkwasserprojekt Viva Con Agua zusammen.

Die Gelder sammeln sie durch den Verkauf von Fairtrade Merchandise und einer Vielzahl von Verantstaltungen wie Kunstausstellungen, Fußballturnieren oder eben Tanzveranstaltungen. Hier komme dann wieder ich ins Spiel, denn ich werde am 25. April zusammen mit Langzeit DJ-Kollege Herr Bauer in Maastricht die House- und Techno-Keule schwingen. Wir werden selbstverständlich auf unsere Gage verzichten, die dafür in das Trinkwasserprojekt fließen wird.

Die Love Foundation wurde 2013 von zwei Studenten in Maastricht ins Leben gerufen und hat jetzt schon erste Zweigstellen in Amsterdam, Berlin, Dublin und Santa Cruz. Spread the Love! Enjoy the MIx.


Jan 17 2014

12 Tracks von Jesse Rose für Umme

Kurze Meldung zwischendurch, für alle die es noch nicht mitgekriegt haben. Jesse Rose verschenkt 12 Tracks kurz vor Release seines nächsten Albums. Gibt es für genau 12 Tage, weil ich aber schon einen Ticken spät dran bin: nach heutiger Rechnung nur noch 10 Tage. Altbekanntes Prozedere: So ganz umsonst im Leben ist ja wie immer nix! Deshalb Jesse Rose’ Facebook Seite liken und ab dafür.


Jan 15 2014

Kommt eine neue 808 von Roland?

Das Video macht derzeit die Runde und eine Menge Produzenten sind schon sehr gespannt was der neue Sounderzeuger aus dem Hause Roland – der wohl auf der diesjährigen NAMM vorgestellt wird – alles zu bieten hat.

Im Video von den Roland-Machern selber als eine Art Nachkommen von der legendären 808 angepriesen, bleiben dennoch viele offene Fragen zu dem grün illuminierten Kasten der auf den Namen AIRA hört. Wird der neue Drum-Synthie mit vollanalogem Aufbau daherkommen und auch Standalone betrieben werden können? Zu welchem Preis wird das Gerät zu haben sein (ersten Schätzungen zu Folge zwischen 700 und 1000 Euro) ? Für gut erhaltene Original 808s kann man ja heutzutage auch bis zu 3.000 Steine hinlegen. Und natürlich die Frage wie lang es nach der Premiere noch dauert, bis auch der Endverbraucher so ein Teil in den Händen halten kann? Außerdem interessant: Könnte das vielleicht der Startschuss für weitere Roland-Klassiker (101, 303, 707, 909) in der Neuauflage sein?

Zuletzt hatte Roland ja nur zugesehen wie Korg alte Analog-Klassiker neu interpretiert hat. Unter anderem natürlich mit der Volca Budget-Synthie Reihe. Warten wir also bis zur NAMM Show, die vom 23. – 26. Januar stattfinden wird und hoffen auf viele befriedigende Antworten.


Jan 15 2014

Synthesizer, eine Japanerin und eine Katze


 

Das ist wirklich eines meiner absoluten Lieblingsvideos seit Langem! Eine Japanerin in traditionellem Gewand spielt auf ein paar Synthesizer-Klassikern. Und weil das nicht schon gut genug ist schleicht irgendwann auch noch eine Katze durchs Bild. Mit Katzencontent kann ich zwar sonst nix anfangen, aber dieses Exemplar will einfach 15 Sekunden Fame abgreifen. Listige Biester, diese Katzen.

Kurz aber noch was zum eigentlichen Inhalt. Also die gute Frau spielt auf einer Roland TR-707 die für die Drums und die Midi-Clock verantwortlich ist, da dran hängt als eine TR-727. Diese liefert weiter Percussions, die passende Bassline kommt von einer 303. Dazu kommen noch ein Distortion- und ein Delay-Effekt und das alles geht dann in einen BOSS BX-800 Mischer.


Nov 11 2013

Moritz Esyot – Brother


Juhuu. Ich habe meinen ersten eigenenTrack fertig gemacht. Schon klar, könnte hier und da fetter klingen, vielleicht auch noch ein wenig Raw vom Sound, die Percussions müssen nächstes mal interessanter werden, über die Vocals kann man streiten… Ich glaub zu 100% werd ich aber nie mit irgendwas zufrieden sein, was ich selbst gemacht hab. Deswegen hab ich mich dann trotzdem entschieden das Ding hochzuladen. Ihr wiederum könnt euch den Track den ich auf Brother getauft habe für Umme runterladen. Freue mich über jedes Feedback.